Souverän in der Promotionsdiskussion 2016-12-13T22:12:33+00:00

Project Description

(Workshop in kleinerer Gruppe)

Nach Ihrem Promotionsvortrag schließt sich die Diskussions- und Fragerunde an. Das ist dann wirklich die allerletzte Hürde, die Sie nehmen müssen, bis man Sie promoviert. Vielleicht haben Sie selbst schon einmal in einer Promotionsdiskussion mitgefiebert (und hoffentlich nicht mitgelitten). Dann wissen Sie auch, dass die Betreffenden vorher oft unsicher sind. Nicht umsonst spricht man hier auch von der eigentlichen Verteidigung.

Sie können sich darauf vorbereiten und mehr Sicherheit gewinnen. Dabei stehe ich Ihnen gern zur Seite.

Wie läuft der Workshop ab?

Wir beginnen mit sprechwissenschaftlichen Fingerübungen, in denen Sie trainieren, sich klar und präzise auszudrücken. Sie erleben, was es heißt, auf den Punkt zu kommen. Sie verbessern das Sprechdenken und damit Ihre Ausstrahlung als Kommunikationspartnerin in der Verteidigungsrunde.

Ferner erproben wir den Umgang mit „schwierigen“ Fragen, verbalen Angriffen und Manipulationen. Hier geht es darum, trotz allem einen souveränen und gelassenen Eindruck bei den Gutachtern zu hinterlassen.

Einige Übungen werden auf Video aufgezeichnet und Ihnen auf Wunsch ausgehändigt. Ich freue mich, wenn Sie Ihre eigenen Schwerpunkte in den Workshop einbringen, damit Sie für sich den größtmöglichen Gewinn daraus ziehen.

Das Ziel ist, dass Sie sich Ihrer Stärken und Schwächen bewusst werden und in der Promotionsverteidigung adäquat damit umgehen können

Mit welchen Methoden wird gearbeitet?

Ich fühle mich keiner einzelnen Trainingsmethode verpflichtet. Vielmehr habe ich mir im Laufe der Jahre ein vielseitiges Repertoire an Methoden angeeignet, die ich je nach Bedarf einsetze. Die Basis ist interdisziplinär sprechwissenschaftlich.

Nicht jede Methode ist für jeden Teilnehmer geeignet. Es kommt darauf an, für jede Teilnehmerin die passende Herangehensweise an ein bestimmtes Problem zu finden. Sie werden deshalb während des Workshops viel ausprobieren. Das Tun steht im Mittelpunkt, weil Sie selbst am besten einschätzen können, welche Methode Ihnen am meisten liegt.

Und das haben Sie davon

– positive Konzentration auf Ihre Verteidigung
– mehr Sicherheit und eine kompetente Ausstrahlung in der Promotionsdiskussion
– Strategien, die Sie bei der Vorbereitung auf künftige Prüfungssituationen selbst einsetzen können

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*